Wir müssen Abschied nehmen Udo Bertsch

Der 1. RMC Reutlingen muss Abschied von seinem langjährigen 2. Vorsitzenden

Udo Bertsch

nehmen, der am Samstag letzter Woche kurz nach seinem 60. Geburtstag leider unerwartet verstarb.

Zeitlebens war er dem motorisierten Zweiradsport angetan. 1978 begann er seine motorsportliche Laufbahn im Motocross auf Maico und trat in den Verein ein. Mit seiner Frau Marion, die ihn stets begleitete, nahm er am damaligen OMK Pokal in der 250er Klasse teil. Nach ein paar Jahren entschied er sich jedoch in den  Strassenrennsport zu wechseln. Hier hatte er es bis zur Unterstützung durch HRC gebracht und nahm jahrelang sehr erfolgreich an etlichen Nationalen und Internationalen Rennen im In- und Ausland teil. Anschließend betätigte er sich auch noch geraume Zeit im Supermoto.

Nach dem Ende seiner Motorsportkarriere wechselte er in die Sportadministration. Er war viele Jahre im Ausschuss der Arbeitsgemeinschaft Reutlinger Sportvereine und ab Mitte der 2000er Jahre bis zum letzten Jahr unser 2. Vorsitzender. Schon ab 2006 ging es ihm gesundheitlich nicht mehr gut. Die letzten Jahre war er leider in seiner Bewegung sehr eingeschränkt und auch die Tätigkeit im Verein bereitete ihm Mühe, so dass er sich entschloss 2019 nicht mehr für eine weitere Amtszeit zu kandidieren.

Wir verlieren mit ihm einen feinen Menschen, der sich im Sinne der Gemeinschaft und der Sache immer zurücknahm und nie in den Vordergrund stellte. Seine angenehme, ausgleichende und vermittelnde Art war für uns Beispiel. Wir werden ihn sehr vermissen.

Unser tiefstes Mitgefühl gilt seiner Frau Marion, seinen Kindern und allen Anverwandten.

Michael Saur                        Andreas Keim                                  Klaus Schrewe

1.Vorsitzender                     2.Vorsitzender                                  Vors.Förderverein