Benedikt Last gewinnt Heimrennen beim Reutlinger Mountainbike-Festival

Lokalmatador Benedikt Last hat seinen Vorjahressieg in der Fourcross-Wettbewerb
beim Reutlinger Mountainbike-Festival wiederholt – trotz Verletzung.

11.05.2019 18:12

Benedikt Last fährt der Konkurrenz davon. Foto: Jürgen Meyer

 

REUTLINGEN. Souverän hat der Reutlinger Weltklasse-Fahrer Benedikt Last den Sieg
in der Fourcross-Disziplin beim Mountainbike-Festival auf dem Panzergelände
eingefahren. Er wiederholte damit seinen Erfolg von 2018. Zuvor war er bei seinem
Heimrennen dreimal sieglos geblieben. Last dominierte das internationale Fahrerfeld

von den Qualifikationsläufen bis ins Finale – trotz Verletzung, die er sich im Training am
Vormittag bei einem Sturz zugezogen hatte.

Pech hatten die Veranstalter vom 1. RMC Reutlingen mit dem Wetter. Schon während
der Endläufe fing es an zu Regnen. Als dann Hagel und Platzregen einsetzen, musste
der Slopestyle-Wettbewerb nach Absprache mit den Fahrern abgesagt werden. Die
spektakulären Sprünge und Tricks wären an den nassen Schanzen und bei
aufgeweichtem Boden zu gefährlich gewesen. (GEA)

Mehr vom Reutlinger Mountainbike Festival lesen Sie am Dienstag, 14. Juni, auf GEA+,
im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe des Reutlinger General-Anzeigers.

Verwandte Beiträge

Leave a comment